• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • Deutsch
  • Italiano

Nächstes Event:

Kontaktieren Sie uns


Tschamin Schwaige
Weisslahn 16 - 39050 Tiers (Italien)
www.tschaminschwaige.com
Mwst.Nr.: IT02920090210



+39 0471 18862115
+39 349 2876453

info@tschaminschwaige.com


So finden Sie uns

Anfahrtsplan

Gästebuch

Die Schwaige auf Facebook

Unser rustikales Restaurant am Beginn des Naturparks Schlern

Geschichte

Anton Raffeiner war der Besitzer der „Steger Säge“ (Holzsäge, die mit Wasser betrieben wird). Sein Sohn Anton, der „Kölbl Toni“ (Foto unten rechts), übernahm die Säge und begann 1960 mit seiner Frau Anna Produkte aus eigener Herstellung wie Milch, Käse, Speck, Kartoffeln (Wein und Bier wurden zugekauft) Wanderern anzubieten. Zu dieser Zeit war das Gebäude, in dem sich die heutige Tschamin Schwaige befindet, ein Stadl (Scheune), wo Holz und Heu gelagert wurden. Die Bewirtung der Gäste fand in der Säge statt.





Später wurde der Stadl im oberen Stock ausgebaut und es entstand eine Terrasse für die Gäste; die Küche befand sich immer noch in der nahen Säge. 1971 bekam der Betrieb den Namen „Tschamin Schwaige“. 1980 übernahm die Tochter von Anton und Anna,

Brunhilde und Karlheinz Unterweger -
die gastronomischen Eltern des betriebs
Brunhilde, die Tschamin Schwaige; der Stadl wurde weiter ausgebaut und die Küche wurde ins selbe Haus verlegt. 1988 übernahm die Gemeinde Tiers die Steger Säge, wandelte sie in ein Museum um und das Naturparkhaus Schlern-Rosengarten entstand daraus. Seit 1998 trägt Sibylle Unterweger, die Tochter von Brunhilde, mit ihren Töchtern Jasmin und Nadin die Verantwortung in der Tschamin Schwaige.




Heute sind es bereits 5 Generationen, die in der Schwaige mitwirken und die nachhaltige, naturorientierte Zukunft gemeinsam gestalten.



Unser Team


Das Tschamin Schwaige Team






Mama
(Sibylle Unterweger)


Jass
(Jasmin Unterweger)


Ninni
(Nadin Pattis)
 


Roman Gajan
(Clown Brufold)
 


Vladimir Krizik
(Chefkoch, Küchenleiter)


Romy und Martin


Lea Bauer


Simon Frei
(Pizzaiolo)
 
unescotiersalpinenaturpark